Zurück

Glossar / Venen-ABC

Besenreiser
Besenreiser sind Miniatur-Krampfadern, die vor allem an den Innenseiten der Füße und Unterschenkel sowie an den Vorderseiten der Oberschenkel auftreten.

Chronisch venöse Insuffizienz
Wird allgemein Venenschwäche genannt und ist die häufigste Ursache von Beinbeschwerden. Der Rückfluss des Blutes aus den Beinen in Richtung Herz ist dabei anhaltend erschwert.

Compliance
Oberbegriff für das kooperative Verhalten des Patienten im Rahmen der Therapie.

Embolie
Etwa 90 Prozent aller Embolien kommen aus den Beinvenen. Löst sich ein Blutgerinnsel von der Venenwand und wird dann mit dem Blutstrom zum Herzen und dann in die Lunge geschwemmt, spricht man von einer Lungenembolie.

Laufen-und-Liegen
ist besser als Sitzen und Stehen – nicht nur bei bei Venenerkrankungen. Beim Laufen und Gehen werden die tiefen Venen durch die Muskelpumpe in den Waden rhythmisch zusammengepresst und das venöse Blut wird zum Herzen zurücktransportiert.

Kompressionsstrümpfe
Kompressionsstrümpfe gibt es in verschiedenen Ausführungen und Materialien. Kompressionsstrümpfe üben einen gleichmäßigen Druck auf das Gewebe aus und unterstützen somit die geschwächte Venenfunktion optimal.

Krampfader
Krampfadern (Varizen) sind knotig-erweiterte oberflächliche Venen. Krampfadern entstehen unter dem Einfluss der Erdanziehungskraft durch Überdehnung der Venen.

Ödem
Das Ödem oder die „Wassersucht“ ist eine Schwellung des Gewebes aufgrund einer Einlagerung von Flüssigkeit aus dem Gefäßsystem. Wenn die Beine durch Wassereinlagerung angeschwollen sind, spricht man von einem Ödem.

Orthese
Stützapparate und Schienen

Phlebitis
Venenentzündung

Phlebographie
Die Phlebographie ist eine Röntgenuntersuchung der Venen. Mit ihr lassen sich Form und Verlauf von Venen im Röntgenbild darstellen.

Phlebologie
Lehre von den Venen, Venenheilkunde.

Schuhe und Strümpfe
Alle engen Abschnürungen im Bereich der Waden, Knöchel und Füße führen in den Venen zu einem Blutrückstau. Dadurch wird Flüssigkeit aus den Gefäßen ins Gewebe gedrückt und venöse Ödeme können entstehen.

Sklerosierung
Verödung von oberflächlichen Krampfadern.

Stripping
Operative Entfernung kranker Venen aus den Beinen.

Thrombus /Thrombose
ist der medizinische Begriff für einen Blutpfropf (z. B. ein Blutgerinnsel) in einem Blutgefäß. Die Entstehung eines Blutgerinnsels heißt Thrombose.

Ulcus cruris
Unterschenkelgeschwür, offenes Bein.

Varikose
Ausgedehnte Krampfaderbildung.

Varizen
Krampfadern, knotenförmige Ausweitungen und Schlängelungen von Venen.

Vene
Blutgefäß, das das Blut zum Herzen zurückleitet.

Venenklappen
In den Venen gelegene Klappen, die als Einwegventile funktionieren und sich dabei nur dem zum Herzen gerichteten Blutstrom öffnen.

Veröden
Verschluss einer kranken Vene durch Sklerosierung.

Wadengüsse
Kalte Wadengüsse erfrischen Ihre Venen und regen die Blutzirkulation in den Beinen kräftig an. Duschen Sie deshalb morgens und abends jedes Bein kalt von unten nach oben ab.

 

Glossar / Venen-ABC

Besenreiser sind Miniatur-Krampfadern
 

Venengesundheit

Volkskrankheit Venenschwäche
 

Lagern Sie die Beine hoch

Lagern Sie so oft wie möglich die Beine hoch.
 

Besenreiser

Besenreiser